Jahrgangsübergreifender Unterricht in den Kl. 9 / 10

Sowohl aus schulorganisatorischen als auch aus pädagogischen Gründen hat sich zunehmend eine jahrgangübergreifende Konzeption auch in den Kl. 9/10 durchgesetzt. Dies gilt sowohl für die Aufnahmen in die Werkstattklasse, in der die Schüler die Möglichkeit haben zwei Jahre, zu bleiben. Diese Organisationsform ermöglicht besonders hier das Lernen von einander.  Erfahrene Schüler arbeiten jeweils mit einem oder mehreren „neuen“ Schülern zusammen und geben so ihr Wissen über die betrieblichen Abläufe weiter.

Die jahrgangsübergreifende Organisation in Kl.9/10 für die  BuS – und die potentiellen Hauptschüler ermöglicht zum einen eine Unterstützung durch die leistungsstärkeren Schüler für die BuS-Schüler.

 

 

Durch das 2-tägige Praktikum erhalten die potentiellen Hauptschüler eine intensivere Förderung durch den Unterricht in einer kleineren Gruppe und der Möglichkeit gezielte Inhalte und Methoden aufzugreifen und zu vertiefen.

Insgesamt ermöglicht eine jahrgangsübergreifende Organisation eine höhere Flexibilität und Offenheit der einzelnen Klassen und damit eine noch individuellere Förderung der einzelnen Schüler.